Sind Sie Opfer der MWB Vermögensverwaltungs AG?

Bis zu 35.000 Anleger soll die MWB Vermögensverwaltung (MWB) in Deutschland betreuen. Die Kontaktaufnahme fand oftmals über unzulässige Telefonanrufe (sog. Cold-Calling) und unerlaubte Vertreterbesuche in Deutschland zu Hause oder am Arbeitsplatz statt. In der Hoffnung auch für vergleichsweise geringe Summen in den Genuss einer seriösen Schweizer Vermögensverwaltung zu gelangen unterzeichneten viele Bundesbürger ungeprüft Verträge. Über ihre Rechte wurden die Kunden nicht aufgeklärt.

Anleger bemerkten Schäden erst sehr spät
Teilweise erst Jahre nach Vertragsunterzeichnung bemerkten Anleger hohe Vermögenseinbußen. Ordnungsgemäße Vermögensaufstellungen oder verständliche Konto- und Depotunterlagen erhielten die Kunden der MWB zumeist nicht. Teilweise wurden Unterlagen jahrelang bei der MWB nicht versandt. Obwohl risikolose Anlagen vereinbart waren, verringerte sich das Vermögen jedoch rapide. Neben einer hohen Gebührenbelastung litten die Anlagestrategien der MWB unter unrentablen Versicherungen. Hierüber waren die Anleger bei Vertragsschluss zumeist nicht ausreichend informiert.

KANZLEI GÖDDECKE gewinnt für geschädigte MWB-Anleger vor Gericht
Geschädigte Anleger sind in Deutschland gegenüber der MWB nicht rechtlos gestellt. Rechtsanwalt Patrick J. Elixmann von der KANZLEI GÖDDECKE hat für MWB Anleger bereits erfolgreich Schadensersatzansprüche vor Gericht durchgesetzt: „Unser Ziel war es, den Anleger so zu stellen, als ob er die Verträge nicht abgeschlossen hätte, also Rückzahlung sämtlicher Gelder und Freistellung von den Verpflichtungen der Verträge. Diese Ziel wurde vollumfänglich erreicht.“ Die Gerichte haben die MWB nicht nur zur Rückzahlung sämtliche Finanzmittel der Anleger verurteilt. Die Anleger haben auch Anspruch auf entgangenen Gewinn und Ersatz der Kosten des Rechtsstreits.

Klageerfolg beruht auf erfolgreichen Hintergrundrecherchen der KANZLEI GÖDDECKE
Die Rechtsanwälte der KANZLEI GÖDDECKE haben sich auf das Bank- und Kapitalmarktrecht spezialisiert und besitzen einschlägige Erfahrung gegen ausländische Vermögensverwalter. Gegen die MWB Vermögensverwaltung sind die Rechtsanwälte bereits seit mehren Jahren tätig. Ihre Klageerfolge gegen die MWB beruhen auf intensiven Hintergrundrecherchen.

Einen Teil der Rechercheergebnisse stellen wir Ihnen auf dieser Internetseite zur Verfügung. Wir hoffen hiermit entscheidend zur Aufklärung geschädigter Investoren beizutragen: Denn nur wer seine Rechte kennt, kann sie erfolgreich durchsetzen.

Weitere Informationen
Weitere Informationen finden Sie auf dieser Internetseite und über die KANZLEI GÖDDECKE besuchen Sie auch unsere Internetseite www.kapital-rechtinfo.de !

Zur MWB Vermögensverwaltung finden Sie auch Hintergrundberichte in unserem regelmäßig erscheinenden Mandantenmagazin KAPITALRECHTinfo:

Ausgabe 02/2007 (Seite 1): Erfreuliche Kehrtwende (pdf)
Ausgabe 01/2007 (Seite 1): Kein Freiwild für Schweizer Finanzhaie (pdf)
Ausgabe 01/2006 (Seite 4): Vermögensverwalter - Diener zweier Herren (pdf)

Hier können Sie sich zum regelmäßigen Bezug des Mandantenmagazins [anmelden]